Arbeiten im Hoch­ge­birge – Grund­schu­lung

Dies ist die Grundausbildung für Arbeiten im alpinen Gelände. Bei hochalpinen Baustellen und Projekten sollen Mitarbeiter alpine Gefahren erkennen können, um Gefahrensituationen besser einschätzen und so Unfällen vorbeugen zu können.
  • Wetter, Temperatur, Sonneneinstrahlung, Wind, Niederschläge
  • Absturzgefahr, steiles Gelände, Gefahr von Steinschlag
  • Subjektive Gefahren, Leistungsfähigkeit und Arbeitsbedingungen
Diese Ausbildung ist erforderlich, sobald Mitarbeiter wiederkehrend in Höhenlagen oberhalb von 1500 m Arbeiten verrichten.

Programm

08:30 Uhr

Die Ausbil­dung umfasst folgende Inhalte:

  • Alpine Gefahren erkennen und somit Gefah­ren­si­tua­tionen vermeiden
  • Wetter­kunde, Verhalten bei Gewitter, Sturm oder Stark­regen
  • Notruf und alpine Erste Hilfe im Gelände
  • Anwen­dung und Grenzen der Persön­li­chen Schutz­aus­rüs­tung gegen Absturz

Voraus­set­zungen:    

Gute körper­liche Fitness, erste Erfah­rung mit Arbeiten im alpinen Gelände

Eckdaten

Dauer

1 Tag

Personen

max. 6 Teiln.
bool(false) bool(false)

Programm

08:30 Uhr

Die Ausbil­dung umfasst folgende Inhalte:

  • Alpine Gefahren erkennen und somit Gefah­ren­si­tua­tionen vermeiden
  • Wetter­kunde, Verhalten bei Gewitter, Sturm oder Stark­regen
  • Notruf und alpine Erste Hilfe im Gelände
  • Anwen­dung und Grenzen der Persön­li­chen Schutz­aus­rüs­tung gegen Absturz

Voraus­set­zungen:    

Gute körper­liche Fitness, erste Erfah­rung mit Arbeiten im alpinen Gelände

bool(false) bool(false)