Zimba Über­schrei­tung

Die Königsetappe auf die kühne Felspyramide im Rätikon. Die Überschreitung der Zimba von Ost nach West bietet eine wunderschöne und auch anspruchsvolle Gratkletterei auf diesen berühmten Gipfel im Rätikon.

Programm

07:00 Uhr

Von der Heinrich Hueter-Hütte geht es zuerst zur Neyerscharte, welche wir zuletzt über einen steilen und ausgesetzten Klettersteig erreichen. Von der Scharte klettern wir auf dem herrlichen Grat mit Stellen bis zum IV. Schwierigkeitsgrat zum Gipfel der Zimba (2.643 m). Der Abstieg erfolgt über den Westgrat.

Höhenunterschied aufwärts
900 m
Höhenunterschied abwärts
900 m
Gehzeit
~ 7.5 Std.
ab 305,00 
Anfrage Exklusivtour
Preis pro Person bei 2 Teilnehmenden.

Buchbar als Exklusivtour mit Privatbergführer zum individuellen Termin.

Eckdaten

Dauer

1 Tag

Schwierigkeit

Ausdauer

Technik

Personen

max. 2 Teiln.

Programm

07:00 Uhr

Von der Heinrich Hueter-Hütte geht es zuerst zur Neyerscharte, welche wir zuletzt über einen steilen und ausgesetzten Klettersteig erreichen. Von der Scharte klettern wir auf dem herrlichen Grat mit Stellen bis zum IV. Schwierigkeitsgrat zum Gipfel der Zimba (2.643 m). Der Abstieg erfolgt über den Westgrat.

Höhenunterschied aufwärts
900 m
Höhenunterschied abwärts
900 m
Gehzeit
~ 7.5 Std.

Informationen zur Tour

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN:

  • Gute Kondition
  • Trittsicherheit im weglosem sowie felsigem Gelände
  • Schwindelfreiheit
  • Klettererfahrung im alpinen Gelände im 3. Schwierigkeitsgrad von Vorteil

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

  • Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung
  • Komplette Organisation
  • Persönliche Beratung im Vorfeld

ZUSATZKOSTEN:

  • Kosten für die eigene An- und Abreise
  • Kosten für die eigene Übernachtung mit Halbpension auf der Hütte

TREFFPUNKT:

07:00 Uhr Heinrich Hueter-Hütte (Übernachtung empfohlen!)

Wir empfehlen die Anreise ins Rellstal mit dem Wanderbus vom Bahnhof Vandans. Der Zustieg zur Hütte ab der Bushaltestelle im Rellstal dauert rund 45 Minuten.